Die Farben im Kopf

Alberigo Tuccillo Kunst und Kultur, Wissenschaft

Sterne leuchten nicht,
Blumenwiesen sind nicht bunt,
Farben sind im Kopf. Seit einigen Jahren publiziere ich auf Facebook, und seit kurzem auch auf Instagram, im Durchschnitt einmal alle zwei Wochen, Aphorismen in einer Form, die von den Haiku-Regeln meistens nur die Anzahl der Silben pro Zeile einhält.

 weiter lesen >

Werk und Kritik

fbrugger Gesellschaft

Fast alle Menschen erzählen täglich während der Arbeit, nach der Arbeit, beim Kaffee, am Telefon, in Briefen. Man erzählt Geschichten, Erlebnisse, Anekdoten, Pointen, Witze, man berichtet, hält fest, beschreibt, schmückt aus, übertreibt, verharmlost oder erfindet von Grund auf. weiter lesen >

Corona-Virus COVID-19

Respekt gegen Panik

Alberigo Tuccillo Gesellschaft, Wissenschaft

Der deutsche Lungenarzt und Gesundheitsexperte Dr. Wolfgang Wodarg kritisiert in einem Interview die Corona-Virus-Maßnahmen der Politik. Es gebe seiner Meinung nach überhaupt keinen Grund zur Panik. Erwähnt allerdings nicht, wer denn von ihm aus gesehen je behauptet haben soll, dass Panik jetzt genau das Richtige sei. weiter lesen >

Macht es überhaupt Sinn?

Alberigo Tuccillo Sprache

Dass ‹Es macht Sinn› in der deutschen Sprache die wesentlich präziseren, nuancierteren und differenzierteren Äußerungen wie ‹Es ist sinnvoll›, ‹Es ergibt einen Sinn›, ‹Es führt zu etwas Sinnvollem›, ‹Es ist folgerichtig› gänzlich verdrängt und ersetzt hat, ist nunmehr eine Tatsache und wohl nicht mehr rückgängig zu machen. weiter lesen >

Anthropie und Entropie

Alberigo Tuccillo Philosophie

Den Titel dieses Beitrags habe ich zugegebenermaßen dem Kalauern zuliebe gewählt, aber ich hätte es nicht getan, wenn er etwas anderes sagen würde, als ich meine. — Trotzdem muss ich fairerweise, bevor ich beginne, meinen eigentlichen Gedanken niederzuschreiben, die Begriffe erklären, die nicht allgemein geläufig sind:
 weiter lesen >